Mittwochgespräch: Der Christusimpuls als Konstante im Werk von Joseph Beuys

20. November 2019 18:00 Uhr

Mit Dr. Bettina Paust (Wuppertal)

 

Bereits in seinen frühen Zeichnungen und plastischen Arbeiten setzt sich Joseph Beuys in den 1940er/1950er Jahren intensiv mit christlichen Themen auseinander, insbesondere mit der Christusfigur. Dies setzt sich in seinen Multiples und Aktionen fort. Beuys erweitert auf der Grundlage einer Neudefinition von Christus den tradierten Kunstbegriff: Er sieht Christus als außerkonfessionelle Kraft, die er als "christliche oder Liebessubstanz" bezeichnet und die er in Anlehnung an Rudolf Steiner "Christusimpuls" nennt. Dieser ist Kern seiner auf gesellschaftliche Veränderung ausgerichteten "Sozialen Plastik". 

 

Dr. Bettina Paust, Jahrgang 1962, war lange Jahre Künstlerische Direktorin des Museums Schloss Moylands und des dortigen Joseph Beuys Archivs. Seit dem 01. September 2018 ist sie Leiterin des Kulturbüros in Wuppertal. In zahlreichen Ausstellungen, Forschungsprojekten, Publikationen und Vorträgen sowie in ihrer Lehrtätigkeit an der Heinrich-Heine-Universität und der Kunstakademie Düsseldorf beschäftigt sie sich mit dem Werk und Wirken von Joseph Beuys. 

 

3 Euro


Zurück