Mystiker*innen im Gespräch - über Zoom

14. April 2021, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Mystiker*innen haben sinnlich-spirituelle Gotteserfahrungen erlebt, die Ihr ganzes Leben in aller Konsequenz geprägt haben. Es sind Menschen, die heute noch faszinieren und uns einiges zu sagen haben. In dieser Reihe laden wir ein, über Mystiker*innen aus verschiedenen Jahrhunderten ins Gespräch zu kommen, von ihnen zu hören und zu lesen, um ihre jeweilige Gottesbeziehung auf die Spur zu kommen.
Heute Abend begegnen wir Gerhard Tersteegen und seinen Texten. Ein protestantischer Heiliger, der als einer der ersten die spanische Mystik in Deutschland bekannt machte und selbst durch seine Gotteserfahrungen in der Stille zum Mystiker geworden ist. Man kann ihn auch als protestantisches Pendant zu Franz von Sales sehen. Beide waren im wahrsten Sinne des Wortes Seelsorger für jede Person, die zu ihnen kam.

Elemente: Vortrag, gemeinsames Lesen, Gespräch, Gebet
Begleitung: Irmgard Poestges, Pastoralreferentin, geistliche Begleiterin, systemischer Coach (NLP) beständig auf der Suche nach Mehr von Gott
Teilnahme kostenfrei
Die Online-Veranstaltung findet per Videokonferenz über Zoom statt.
Anmeldung: Maxhaus-Foyer, eintrittskarten@maxhaus.de

Anmeldung möglich bis zum Vortag. Nach der Anmeldung erhalten Sie vor Veranstaltungsbeginn den Zoom-Link per Mail.


Zurück