Klosterhof im Maxhaus

hoffnungsvoll. Eine Themeninteraktion des Maxhauses

Was bedeutet es eigentlich „hoffnungsvoll“ zu sein? 

Jeder Mensch trägt Hoffnung in sich, denn ohne Hoffnung können wir nicht positiv in die Zukunft blicken. Bei manchen Dingen, muss ich selbst aktiv werden, damit sich die Hoffnung erfüllen kann. Doch es gibt auch Situationen, da habe ich keinen Einfluss darauf, ob sich die Hoffnung erfüllt. Ich muss Geduld haben, vielleicht auch etwas aushalten und irgendwo ist dann ein Licht am Ende des Tunnels. Das Ende kann ich nicht immer sehen, doch die Hoffnung trägt mich durch die schwere Zeit. Gleichzeitig ist es auch wichtig, mutig zu sein. Es gehört eine Portion Mut dazu, Hoffnung zu haben, dass sich etwas ändern kann.

 

Woher kommt diese Hoffnung und kann ich lernen hoffnungsvoller zu werden?
Christliche Hoffnung ist die Überzeugung, dass alles, was geschieht, in der Tiefe einen Sinn hat, weil Gottes Hände uns halten. Gott sagt: „Ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.“ (vgl Jer 29,11)

Wenn wir von einer tiefen Hoffnung erfüllt sind, sind wir auch immer voller Tatendrang.

 

Welche Hoffnungen haben Sie? 

Lassen Sie sich von verschiedenen Hoffnungshelden inspirieren und erleben Sie ganz unterschiedliche Hoffnungsperspektiven an verschiedenen Stationen im Maxhaus Foyer. Im Aktionszeitraum finden Sie ebenfalls Veranstaltungen zum Thema Hoffnung in unserem Programm. Bleiben Sie hoffnungsvoll.