Tag des offenen Denkmals

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur
8. September 2019 14:00 Uhr

Unglaublich und unerwartet – so ist häufig die Reaktion von Besuchern, die zum ersten Mal das Maxhaus besuchen: Als ehemaliges Franziskanerkloster ergänzt es harmonisch alte Klostersubstanz mit moderner Architektur unseres Jahrtausends. Heute ist das Maxhaus ein offenes und modernes Haus der katholischen Kirche mit einem vielfältigen Programm.

 

Am Tag des offenen Denkmals:

  • "Times stands still" – Musik für Sopran und Gitarre von Dowland bis Villa-Lobos. Mit Wilfried Haecker und Kerstin Pohle (15:00 / 16:00 Uhr)
  • Historische Führungen durch das Maxhaus (14:30 / 15:30 / 16:30 Uhr): Maxhaus Classic und Themenführungen
  • Von der Zitadelle zum Franziskanerkloster – Eine historische Ausstellung zur Geschichte des Maxhauses (durchgängig)
  • Von Wegen – Ausstellung von Birgit Huebner und Anna Tatarczyck (durchgängig)
  • Kaffee und Kuchen im Klosterhof (durchgängig)
  • Austellung: Das alte Refektorium der Franziskaner – Eine Perle des Barock in Düsseldorf (durchgängig)

Eine Veranstaltung im Rahmen von #himmelsleuchten –

Eine Kampagne der Katholischen Kirche in Düsseldorf

www.himmelsleuchten-duesseldorf.de

 

Eintritt frei

14:00 - 17:30 Uhr


Zurück